Kategorie: Fachbegriffe

Liebe Studierende,

wir möchten Euch mit diesem Blog beim Verfassen Eurer Bachelor-, Master- oder Seminararbeit helfen. Wir teilen unsere Erfahrung beim Lektorat, damit Ihr dies beim Verfassen Eurer Arbeit bereits berücksichtigen könnt. Heute wollen wir uns mit den Fachbegriffen auseinandersetzen. Sie sind in jeder Thesis ein heikles Thema, da sie einerseits standardmäßig verlangt werden, auf der anderen Seite aber auch eine Fehlerquelle sein können. In mehreren aktuellen Arbeiten sind wir auf die „Finite-Elemente-Methode“ gestoßen. Oft wird diese auch als „Finite Elemente Methode“ geschrieben. Doch welche Schreibweise ist nun richtig? In der Praxis gibt es mehrere Möglichkeiten: Es ist sowohl mit Bindestrich als auch ohne erlaubt. Ein anderes Beispiel ist das „Hookesche Gesetz“. Dieses findet man in Arbeiten auch als „Hooksches Gesetz“ oder „Hook´sches Gesetz“. Hier ist nur die erste Schreibweise richtig.

Eine Überprüfung durch das Internet kann hier ebenfalls verwirren, da dort zwar die meistgenannten Begriffe auftauchen, diese aber nicht unbedingt rechtschreibtechnisch geprüft werden. Wichtig ist, dass man Fachbegriffe aus einem Standard-Werk übernimmt. Dieses Standard-Werk sollte Deinem Betreuer bzw. dem Lehrstuhl möglichst bekannt sein. Außerdem solltest Du den Begriff in Deiner Arbeit einheitlich übernehmen, also z.B. immer „Finite-Elemente-Methode“ (mit Bindestrichen) oder immer „Hookesches Gesetz“. Dein Betreuer wird sich bei der finalen Korrektur Deiner Arbeit deutlich leichter tun, wenn alle Fachbegriffe gleich umgesetzt werden.

Matthias Kramer, 21.07.2017    

5 thoughts on “Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.